Termine   [2017]   2018   [2019]

    Januar    Februar    März    April    Mai    Juni    Juli    August
    September    Oktober    November    Dezember

Samstag
20.10.2018
10:00 - 18:00 Uhr Metamorphose Seminar
Mit einer sanften Methode zur persönlichen Transformation  
In den 60er Jahren entwickelten Robert St. John und Gaston St. Pierre aus der Fußreflexzonentherapie die Metamorphische Methode. Sie entdeckten, dass der Mensch die wichtigsten Prägungen für sein Leben, und damit auch für seine Gesundheit, bereits vor der Geburt erfahren hat und, daß sie sich an bestimmten Reflexzonen wieder finden lassen.
Hier sind auch die Blockaden zu suchen, die den Einzelnen in seinem Leben behindern. Diese Blockaden können sich im Beruflichen, in der Familie oder in einer Beziehung äußern. Es kann sein, daß das Gefühl besteht, man könne seine Talente nur ungenügend entfalten oder man erlebt immer wieder Stagnation im Leben.
Ganz sanfte Berührungen an den Reflexzonen von Füssen, Händen und Kopf machen es möglich, diese Blockierungen in Bewegung zu bringen und aufzulösen. Das System des Einzelnen entscheidet für welche Bereiche des persönlichen Wachstums, der körperlichen und/oder seelischen Gesundheit die freiwerdende Energie genutzt werden soll. Alte, ausgediente Verhaltensmuster und einschränkende Glaubenssätze können so abgelegt werden.
Die Erfahrung zeigt, dass diese Art der Behandlung verschiedenste Heil- und Entwicklungsprozesse im Menschen unterstützt, begleitet und intensiviert. Die Metamorphosebehandlung kann alle schulmedi-zinischen und naturheilkundlichen Behandlungsformen ergänzen.
Menschen, bei denen sich die Blockaden körperlich als schwere Krankheiten wie z.B. Krebs, AIDS, Multiple Sklerose, Schlaganfall, etc. manifestiert haben, profitieren sehr von der Metamorphose. Auch ist diese Arbeit geeignet für körperlich oder geistig behinderte Menschen. Bei ihnen ist oft eine Erweiterung des Spektrums ihrer Möglichkeiten augenfällig.
Besonders zu empfehlen ist eine Behandlung für Schwangere und Kinder. Frühgeborene und Babies sind deutlich zufriedener. Sie entspannen sich, verdauen, schlafen und entwickeln sich besser.
In der Sterbebegleitung erweist sich die Metamorphische Methode dem Sterbenden als Hilfe, in sich zu ruhen und Frieden zu finden.
Die Metamorphische Methode ist leicht und auch ohne medizinische Fachkenntnisse zu erlernen.
Das Seminar befähigt zur Anwendung der Methode in der Familie und in pädagogischen, psychologischen oder medizinischen Bezügen.

Sollten Sie zum Kurs oder zur Umsetzung noch Fragen haben, rufen Sie mich gern unter der Telefonnummer 030-36430358 oder auf dem Handy unter 0170-6011182 an.

Kurgebühr: 180.-Euro inkl. ausführlichem Skript und Zertifikat
Bitte den Betrag mit der Anmeldung auf mein Konto
IBAN DE52 4306 0967 1113 2295 00 bei der GLS Bank BIC GENO DE M 1 GLS
überweisen.
Bitte melden Sie sich an! →

25.10.-30.10.2018
jeweils ab 8.30 Uhr Aderlass nach Hildegard von Bingen
 
In der Hildegard Heilkunde ist der Aderlass das wichtigste Mittel zur Behandlung aller chronischen Erkrankungen.
Er entgiftet den Organismus und befreit den Körper von der sogenannten „Schwarzgalle“, die nach Hildegard von Bingen die Hauptverursacherin aller Erkrankungen ist.
So schafft der Aderlass die Voraussetzung dafür, daß die körpereigenen Selbstheilungskräfte wieder wirken können.
Alle Heilmittel aus der Hildegard Heilkunde wirken nach dem Aderlaß erwiesenermaßen besser.
Man wendet den Aderlass immer an:
zur Entgiftung und Verbesserung des gesamten Stoffwechsels
in und nach den Wechseljahren und bei allen Frauenbeschwerden
bei Störungen des Fettstoffwechsels
bei Rheuma, Gicht und Arthritis
bei Diabetes und Bluthochdruck
bei Krampfadern und Hämorriden
bei Kopfschmerzen, Migräne und Tinnitus
bei Hauterkrankungen wie Ekzem, Neurodermitis und Schuppenflechte
zur ergänzenden Therapie bei Krebserkrankungen

Je nach Art und Schwere der Erkrankung wird der Aderlaß ein bis viermal pro Jahr empfohlen.
Da wir vom Stand des Mondes in Bezug auf unseren Flüssigkeitshaushalt abhängig sind, ist der Aderlass nur an wenigen Tagen im Monat möglich.
Je nach Jahreszeit kann man unterschiedliche Wirkungen des Aderlasses erwarten.

Ich führe den Aderlaß in meiner Praxis nur nach einem ausführlichen Anamnesevorgespräch durch, in dem ich Ihre Beschwerden notiere und den Ablauf mit Ihnen bespreche.
Nach dem Aderlass wird das entnommene Blut aufbewahrt und nach 24 Stunden bewertet. Daraus ergibt sich in der Kombination mit Ihrem Beschwerdebild eine individuelle Empfehlung aus dem Heilmittelschatz der Heiligen Hildegard.

Eine Anmeldung ist möglich per Telefon unter 030-36430358 oder per mail unter praxis@danieladumann.de oder über das Kontaktformular unten

Bitte bringen Sie zum Vorgespräch den ausgefüllten Anamnesebogen mit. Auch Befunde aus der Schulmedizin und Medikamente oder Nahrungsergänzungemittel , die Sie einnehmen, können wichtig sein und können gern mitgebracht werden.

Sollten Sie noch weitere Fragen zum Aderlass haben ,rufen Sie mich an unter 030-36430358

Bei der Berechnung meiner Leistungen orientiere ich mich an der Gebührenordnung für Heilpraktiker GeBüH. Sind Sie privat oder zusatzversichert werden Ihnen die Kosten bei entsprechender medizinischer Indikation in der Regel zu einem großen Teil erstattet.
Bitte melden Sie sich an! →